Joachim Klar

 

Bildhauer | Mag. Art 

Am Anfang stand der Wunsch, etwas mit den Händen zu erschaffen.


Dem Stein nach Maß und Zahl eine Form zu geben war der erste Schritt im Werdegang von Joachim Klar. In der Steinmetzausbildung entwickelte sich die Leidenschaft für den Stein – und der Wunsch, mehr aus diesem wunderbaren Material und aus sich selbst herauszuholen. 

Die Figur, das Relief und das Ornament erfordern weitergehende geistige und gestalterische Fähigkeiten. Die Entwicklung und Ausbildung der Zeichenkunst ist der Weg, um die Vorstellungskraft so weit zu entwickeln, dass man Bildwerke quasi in den Stein hineinsehen kann. 
Die hohe Schule des Zeichnens erlernte Joachim Klar in mehrjähriger Zusammenarbeit mit Prof. Raul Bustamante im Experimentellen Atelier Freiburg. Hier schuf er seine ersten freien bildhauerischen Arbeiten. 
Danach folgte ein Studium der Bildhauerei bei Prof. Alfred Hrdlicka an der Universität für Angewandte Kunst in Wien, wo der Grundstock für ein umfassendes bildhauerisches und grafisches Werk geschaffen wurde. 

Die Entwicklung seines Werks der freien Bildhauerei in Gestaltung und Ausführung, Aufträge der figurativen Rekonstruktionen in der Denkmalpflege sowie seine Unterrichtstätigkeit bilden seine primären Tätigkeitsbereiche.

Vita

1965  geboren und aufgewachsen im westfälischen Osterwick; Nach einer Steinmetzausbildung Übersiedlung nach Heidelberg; Erste intensive Auseinandersetzung mit der Disziplin Zeichnung.
1986  Eintritt in die freie Akademie für Bildende Kunst Freiburg; Auseinandersetzung mit Zeichnung und Malerei.
1987  Wechsel zum Experimentellen Atelier Freiburg; Erste bildhauerische Arbeiten in Stein.
1992 – 96  Studium an der Hochschule für Angewandte Kunst, Wien, Meisterklasse Prof. Alfred Hrdlicka.
1995  Stipendium des Staates Österreich.
1996  Diplom mit Auszeichnung.
Lebt und arbeitet in Freiburg.

Ausstellungen

2018  Freiburg, Atelier 4e Galerie, 'In Gestalt gegossen – Bronze'
2016  Freiburg, Atelier 4e Galerie, 'Aktzeichnung'
2013  Freiburg, Atelier 4e Galerie, 'Interim'
seit 2010  Freiburg, Atelier 4e Galerie, Skulpturengarten
2012  Freiburg, Atelier 4e Galerie, 'Ink in Art'
2011  Freiburg, Atelier 4e Galerie, 'Gesichter'
2010  Freiburg, Atelier 4e Galerie, Eröffnungsausstellung
2005-06  Herbolzheim, Margarethenkapelle | Torhaus
2003-05  Freiburg, Galerie im Atrium, Augustinerplatz
2003  Freiburg, E-Werk, Hallen für Kunst, 14. Internationales Tanzfestival
2002  Breisach, Galerie Waltraud Zimmermann
2001  Freiburg, Schwarzes Kloster
1999  Breisach, Galerie Waltraud Zimmermann
1998  Tulln, Eine Stadt ist Galerie
1995  Kunsthalle Krems Minoritenkirche – Tradition und Verweigerung – Skulptur im Sakralen Raum
1995  Kolvenburg Billerbeck
1994  Rathaus Wien
1994  Hauptplatz Wiener Neustadt
1993  Leinz, Krankenhauspark
1990  Galerie Sepi Heidelberg
1989  Freiburg, E-Werk Hallen für Kunst

Arbeiten in der Denkmalpflege

•  Treppenanlage St. Bartholomäus, Ettenheim
•  Reliefbildnisse von Beethoven, Lessing und Liszt, Akanthus-Rosetten und Girlanden, Alte Oper, Frankfurt am Main
•  Basisstein eines Turmes und Baldachin, Klingeleskapelle, Gernsbach
•  Aufbau von Propheten und Wasserspeiern, Augustinermuseum Freiburg
•  Bildnis Emil Dörle, Auftragsarbeit der Stadt Herbolzheim
•  Entwurf eines Kopfes an einer Jugendstilvase, Friedrichsplatz, Mannheim
•  Fialen und Kreuzblumen, Dom St. Marien, Zwickau
•  Geländerelement, Villa, Baden-Baden
•  Restaurierung am Klosterturm, Kloster Alpirsbach
•  Kloster Birnau, Bodensee
•  Schloss Esterházy, Eisenstadt, Österreich
•  St.-Paulus-Dom, Münster